info
Willkommen!

 

Rezept für Linsenbratlinge mit Kräuterdip

Linsen sind so vielseitig wie gesund. Sie passen zur heimischen Kost ebenso wie zur asiatischen oder zur mediterranen Küche. Linsen enthalten viele Kohlenhydrate, Eiweiße und Ballaststoffe, aber auch wertvolle Vitamine und Mineralstoffe wie Magnesium und Kalzium. In der vegetarischen Küche sorgen die kleinen Hülsenfrüchte für viel Abwechslung. Doch auch Fisch, Fleisch oder verschiedene Gemüse ergänzen Linsen in bester Weise als Beilage, Salat oder Suppeneinlage. Außerdem lassen sich Linsen hervorragend zu Linsenbratlingen verarbeiten.

Zutaten für Linsenbratlinge:

Für 4 Portionen benötigen Sie:

  • 200g getrocknete braune Linsen oder Tellerlinsen
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 200g Möhren
  • eine rote Paprikaschote
  • ein Eigelb
  • ein Brötchen vom Vortag
  • 2 Esslöffel Dinkelmehl*
  • ein Lorbeerblatt
  • Kümmel, Muskat*, Salz und Pfeffer
  • frischer oder getrockneter Thymian
  • zwei Esslöffel Olivenöl
Zutaten für den Dip:
  • ein Bund frische Petersilie
  • 50 Gramm Frühlingszwiebeln
  • 300 Gramm Naturjoghurt
  • eineinhalb Löffel Olivenöl*
  • Salz und Pfeffer
Buchtipp
Linsen, Erbsen & Co.: Die besten Rezepte
Linsen, Erbsen & Co.: Die besten Rezepte
bei Amazon kaufen*
Werbung
Sechs unterschiedliche Hawaiisalze von der hawaiianischen Insel Molokai
Sechs unterschiedliche Hawaiisalze von der hawaiianischen Insel Molokai
entdeckt bei Amazon*
Zubereitung:

1) Linsen waschen und in einem halben Liter Wasser mit Lorbeerblatt, Kümmel und Thymian zugedeckt bei schwacher Hitze 40 Minuten kochen.

2) Unterdessen werden Zwiebel und Knoblauch zu feinen Würfeln gehackt. Die Paprika wird ebenfalls in Würfel geschnitten und die geschälten Möhren werden fein geraspelt.

3) Das Brötchen wird in warmem Wasser eingeweicht.

4) Kurz bevor die Linsen weich sind, erhitzen Sie einen Löffel Olivenöl in einer kleinen Pfanne. Zwiebeln und Knoblauch werden etwa fünf Minuten darin angeschwitzt

5) Nun wird aus den abgegossenen Linsen das Lorbeerblatt entfernt.

6) Die Linsen werden mit dem Brötchen, dem Mehl, dem Ei, dem zerkleinerten Gemüse und der Mischung aus Zwiebel und Knoblauch verknetet. Die Gewürze mischen Sie ebenfalls unter die Masse.

7) Aus dem Teig formen Sie im Anschluss acht bis zehn Linsenbratlinge.

8) In einer beschichteten Pfanne werden die Küchlein nun mit einem weiteren Löffel Olivenöl bei mittlerer Hitze portionsweise auf beiden Seiten jeweils drei bis vier Minuten knusprig angebraten.

Für den Dip wurden die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe geschnitten, die Petersilie fein gehackt und alles mit dem Joghurt, dem Öl und den genannten Gewürzen vermengt. Nach Belieben können auch andere frische Gartenkräuter beigegeben werden. Servieren Sie nun die heißen und knusprigen Linsenbratlinge zusammen mit dem Dip und frischem Brot.

Seien Sie ruhig kreativ

Kochen heißt immer auch kreativ sein. Variieren Sie die Linsenbratlinge beim nächsten mal einfach und probieren Sie ruhig auch verschiedene Linsensorten aus. Die Kochzeit muss dann allerdings berücksichtigt werden. Für den Dip eignet sich ebenfalls Crème fraîche und man kann frisches, gewürfeltes Gemüse wie Paprika darüber streuen. Fenchelgemüse oder Spinat passen ebenfalls hervorragend zu Linsenbratlingen.

Werbung
dennree Bio Linsen braun (6 x 500 gr)

Linsen braun

  • Bio-Zertifizierung: EG-Bio
  • Diese herzhaft schmeckenden Linsen werden gerne für Eintöpfe, Suppen und Bratlinge verwendet.
Jordan Olivenöl Natives extra - 0.75 L Flasche, 1er Pack (1 x 750 ml)
  • natives Olivenöl extra - freie Fettsäure 0,17%
  • erste Kaltextraktion unter 27°C
  • International mehrfach ausgezeichnetes Spitzenprodukt
  • aus den Sorten Kolovi und Adramitiani. Lagerung: kühl und dunkel bei max. 25 °C
  • 100% Natur - ohne Geschmacksverstärker, ohne Aromen, ohne Füllstoffe, ohne Konservierungsstoffe etc.

Weitere Rezepte: