info
Willkommen!

 

Rezept für Linsen mit Spätzle

Die Kombination aus säuerlich abgeschmecktem Linsengemüse und Nudeln wirkt auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig. Aber nur für Nicht-Schwaben. In Württemberg werden Linsen mit Spätzle auch ‘s Allergröschte genannt und sind im Raum Stuttgart so etwas wie das Nationalgericht. Wie es sich für ein Nationalgericht gehört, sollten Sie sich etwas Zeit für die Zubereitung nehmen, besonders wenn Sie den Spätzleteig selbst zubereiten wollen.

Zutaten:

Für 4 Portionen benötigen Sie:

  • 200g Tellerlinsen (mit Berglinsen* oder den delikaten Puy-Linsen* schmeckt es feiner)
  • ca. 150g Lauch, Sellerie, Möhre (Suppengrün)
  • ein kleines Stück durchwachsenen Räucherspeck (50 bis 100g)
  • 2 mehlige Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 0,5l Gemüsebrühe
  • 1 kleines Glas Rotwein
  • Butter, Thymian, Essig
  • 200g Mehl
  • 2 – 3 Eier (je nach Größe)
Buchtipp
Schwäbisch kochen
Schwäbisch kochen

bei Amazon kaufen*
Zubereitung:

Am besten beginnen Sie mit dem Spätzleteig, da der mindestens eine halbe Stunde lang ruhen sollte.

1) Vermischen Sie Eier, Mehl und eine Prise Salz, bis ein homogener Nudelteig entstanden ist. Den walken und "schlagen" Sie mit der Hand so lange kräftig durch, bis er geschmeidig geworden ist und leicht glänzt. Das dauert – je nach Übung – 10 bis 20 Minuten. Decken Sie den Teig mit Klarsichtfolie ab und lassen Sie ihn für mindestens 30 Minuten ruhen.

2) Nun Putzen Sie Suppengrün und Zwiebel und schneiden alles möglichst klein.

3) Den Räucherspeck würfeln Sie, und die Linsen spülen Sie ab.

4) Nun lassen Sie etwas Butter in einem Topf zergehen, schwitzen Zwiebel und Speck an und geben die Linsen hinzu.

5) Löschen Sie mit der Gemüsebrühe ab und lassen Sie die Linsen ca. 30 Minuten lang kochen. Während dieser Zeit schälen Sie die Kartoffeln, dann reiben Sie sie auf der Küchenreibe und geben Sie zu den köchelnden Linsen, um die immer noch recht suppige Flüssigkeit zu binden.

6) Nach 30 Minuten geben Sie das Suppengemüse hinzu und kochen alles weitere 15 Minuten lang.

7) Wenn die Linsen weich sind, geben Sie den Rotwein hinzu, lassen alles noch etwas köcheln und würzen mit Salz, Pfeffer und Essig.

8) Den Spätzleteig geben Sie portionsweise auf ein angefeuchtetes Holzbrett und schaben mit einem Spätzleschaber* Spätzle ins kochende Wasser. Die steigen nach oben, wenn Sie gar sind. Sie können Sie mit einer Lochkelle herausnehmen, in Eiswasser abschrecken und beiseite stellen, bis Sie alle Spätzle gar gekocht haben.

9) Vor dem Servieren schwenken Sie sie in Butter warm und reichen sie zu dem Linsengemüse.

In Schwaben werden zu diesem "Allergröschten" auch noch gern "Saiten" (Wiener Würstchen) gegessen.

Werbung
Andechser Klosterspeck, im Stück

Kernig durchwachsener Bauchspeck von Hand gewürzt und mit Andechser Doppelbock verfeinert. Mind. 350g Andechser Klosterspeck.

  • Bauchspeck von Hand gewürzt
  • Mit Andechser Doppelbock verfeinert
Knorr Hüttenschmaus Schwäbische Käse-Spätzle Nudel-Fertiggericht 2 Portionen

Schwäbische Käse-Spätzle mit Zwiebeln

  • ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe, ohne Farbstoffe, ohne Konservierungsstoffe
  • 2 Portionen

Weitere Rezepte: